MAGAZIN » Muskathlon, News

Muskathlon 2020 Berlin – Zusammenfassung

10.10.2020 | Text & Bild: 4M Deutschland e.V.

Die Würde des Menschen ist unantastbar

„Die Würde des Menschen ist unantastbar“, heißt es in Artikel 1 unseres Grundgesetzes.

Wie gehe ich damit um, wenn Schwachen die Würde genommen wird? Die Teilnehmer des Muskathlons 2020 in Berlin haben sich dieser Frage mit vollem Einsatz gestellt. Und festgestellt, dass hinter dem Bedürfnis nach Wertschätzung ein ganz persönlicher Kampf steht.

„Es ist ein Durst, der jeder von uns in sich hat, wir wollen erleben, dass unsere Würde geachtet wird“ sagt Ruth Greiner.

Sie war beim Muskathlon 2020 in Berlin dabei und fasst in ihrer Abschlussbotschaft die Motivation hinter dem Einsatz gegen Zwangsprostitution und moderne Sklaverei zusammen. Dass einer Frau die Würde genommen wird und es eine Grenzüberschreitung braucht, um ihre Achtung wiederherzustellen, das entdeckt die Pastorin aus Ulm in einer rund 2000 Jahre alten Geschichte.

In Zusammenarbeit mit IJM Deutschland e.V. haben die Muskathleten gezeigt, wie aktuell dieser Kampf noch heute ist: Der Einsatz für die Würde anderer heißt Opfer zu bringen.